Unter Prophylaxe wird die individuelle Professionelle Zahnreinigung in der Zahnarzt-Praxis verstanden.

Wie verläuft die Prophylaxe?

Die Prophylaxe-Assistentin nutzt verschiedene Instrumente, um Ihre Zähne bei der professionellen Zahnreinigung zu säubern.

Sie verwendet dazu meist einen Ultraschall, der die sehr harten Beläge entfernen kann. Außerdem hat sie kleine Kratzinstrumente, mit denen sie den weichen Zahnbelag auch unterhalb des Zahnfleisch-Randes schonend entfernt. Auch Zahnseide und spezielle Polierstreifen kommen zum Einsatz, um die Zahnzwischenräume zu säubern. Nach der Zahnreinigung werden die Zähne noch schonend mit Hilfe einer Bürste und Polierpaste glatt poliert, damit sich sowohl Bakterien als auch Verfärbungen schlechter wieder auflagern können. Zum Ende der Behandlung werden Ihre Zähne meist noch fluoridiert, um sie vor Karies zu schützen.

Die Behandlungsschritte:

  • Untersuchung und Aufklärung über den Ist-Zustand Ihrer Zähne
  • Völlständige Entfernung aller harten und weichen Ablagerungen
  • Reinigung der Zahnwurzeloberflächen, Zahnzwischenräume, Implantate und Brückenglieder
  • Politur von Zahnkronen- bzw. der Zahnwurzeloberflächen mit Politurinstrumenten und -pasten
  • Kontrolle, Nachreinigung und Fluoridierung zum Schutz vor Kariesbefall
  • Hilfreiche Tipps zur richtigen Zahnpflege

Nach der Behandlung erhält der Patient eine Beratung, welche Maßnahmen die richtigen sind, um die individuelle Mundhygiene zu verbessern.